Strandkörbe, Langeoog, Deutschland
Strandkörbe, Langeoog, Deutschland

Juni

So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen

Matthäus 6,34

Während meiner Schulzeit in den frühen 90er-Jahren war, als Folge der Katastrophe von Tschernobyl, die Anti-Nuklearenergie-Bewegung gerade sehr aktiv. Die Medien berichteten regelmäßig von Demonstrationen und Protestkundgebungen gegen den Ausbau der grenznahen Kernkraftwerke. Als wir dann im Deutschunterricht den Roman "Die Wolke" von Gudrun Pausewang lasen, bekam ich es wirklich mit der Angst zu tun. Oft lag ich abends wach in meinem Bett und wartete darauf, dass jeden Augenblick die Zivilschutzsirenen losheulen und meine schlimmsten Sorgen Realität werden würden. Rückblickend erscheint es vielleicht lächerlich und unbegründet, aber für mich waren diese Ängste damals sehr real. Als ich eines Nachts wieder nicht schlafen konnte und die Sorgen durch meinen Kopf rasten, stand ich auf und erzählte meiner Mutter davon. Sie beruhigte mich und las mir die wunderbaren Worte Jesu aus der Bergpredigt vor: "So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen."

An jenem Abend nahm ich Jesus in mein Leben auf, weil ich wusste, dass nur er die Zukunft in der Hand hält und ich deshalb all meine Sorgen zuversichtlich bei ihm abladen darf.

> Mehr über Gott und seine Liebe erfahren <

^ Nach oben